Hand in Hand helfen wir Sichuan
8. Juni 2008: China Lounge Benefizkonzert "Frankfurt hilft Sichuan/China"

mit Unterstützung der


 

Frank Wolff

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Langsam und friedlich beginnt die Musik und eine Alltagsszenerie kommt zum Vorschein: Die schöne hügelige Landschaft birgt unheimliche Reize. Aber plötzlich bricht Tumult aus. Das Cello verliert seine gewöhnliche Zurückhaltung, überall Schreien und Chaos: Schmerzen, Verwirrung, Hoffnungslosigkeit ... Auf dem Höhepunkt dann herrscht Ruhe. Langsam erklingt erneut die Hauptmelodie, erst zaghaft, dann immer deutlicher. Sie symbolisiert das Wecken neuer Hoffnung. Das von Frank Wolff eigens für das Benefizkonzert komponierte und gespielte Stück "Sichuan, 12. Mai 2008, 14 Uhr 28" eröffnete das China Lounge - Benefizkonzert "Frankfurt hilft Sichuan/China" am Nachmittag vom 8. Juni 2008.

Engagierte Frankfurter möchten durch ein Kinderhilfsprojekt ihren Beitrag zur Unterstützung der Erdbebenopfer in China leisten. In diesem Rahmen organisierten die China Lounge und der China Kultur- und Wirtschaftsservice mit Unterstützung der Stadt Frankfurt am Main dieses Benefizkonzert. Über 130 internationale Bürger aus Frankfurt genossen ein Konzert verschiedenster Instrumente und Kulturen. Europäische, chinesische, russische und arabische Künstler boten auf der Bühne des Internationalen Theaters Frankfurt ein internationales und interkulturelles Flair, das den Charakter des Hilfsprojektes und der interkulturellen Verständigung durch die China Lounge unterstreicht.

Unter der künstlerischen Leitung von Peter Schneckmann von musikglobal frankfurt und Moderation durch hr3-Kultmoderator Volker Rebell, boten die renommierten Künstler Matthias Frey, Riad Kheder, Russkij Visit, Frank Wolff, Lin Ye und weitere Künstler der Oper Frankfurt ein musikalisch wunderschönes und stilistisch abwechslungsreiches Programm.

Darüber hinaus führte Frau Yuhua Gu, Präsidentin des Vereins der chinesischen und überseechinesischen Frauen Rhein-Main Hessen e.V.  eine stilechte Pekingoper und die Tai Chi Do Kungfu Schule unter Leitung von Meister Aihui Li einen Taichi-Kungfu-Fächer-Tanz auf.

Lin Ye, Violinist aus der Oper Frankfurt, trat mit vier seiner Kollegen von der Frankfurter Oper auf. Er, ein Chinese aus Nanjing, der seit über 20 Jahren in Deutschland lebt, sieht seine aktive Hilfe als eine Pflicht für die Leute in der Heimat, die unter den Folgen der verheerenden Naturkatastrophe leiden. Erst im April diesen Jahres war er im Rahmen des 20-jähirgen Jubiläums der Städtepartnerschaft mit der Delegation aus Frankfurt in Guangzhou, um dort mit anderen Künstlern, musikalische Grüße aus Frankfurt zu überbringen.

Die Reise nach Guangzhou wurde durch Herrn Eduard Hechler vom Referat für Internationale Angelegenheiten der Stadt Frankfurt organisiert und unterstützt auch das Projekt "Frankfurt hilft Sichuan" tatkräftig. Die Stadt Frankfurt hat extra für dieses Projekt ein eigenes Spendenkonto eingerichtet. "Die Stadt Frankfurt hat eine starke Freundschaftsbeziehung mit China", so Hechler, "Mit der Stadt Guangzhou feiern wir dieses Jahr die 20-jährige Städtepartnerschaft. Hand in Hand mit Guangzhou versuchen wir das Beste, um den Erdbebenopfern in Sichuan zu helfen. "

Auf dem Konzert wurden 2822,30 Euro in bar gespendet und somit war das Benefizkonzert "Frankfurt hilft Sichuan/China" ein erfolgreicher Auftakt für das Waisenkinderhilfsprojekt in Mianzhu. Weitere Spenden von Unternehmen oder Privatpersonen sind herzlich willkommen, denn das Projekt läuft über mehrere Jahre, so dass die unterstützten Kinder die Mindestschulzeit absolvieren können.

Frau Elisabeth Haindl, Stadträtin von Frankfurt am Main und Xiting Wang, der chinesische Vize-Generalkonsul, besuchten das Event und gaben eine kurze Begrüßungsrede.

Regionale und internationale Medien berichteten über den Event - CCTV Berlin und Phoenix Europe reisten mit einem eigenen Fernsehteam an und auch der Hessische Rundfunk und die größte chinesische Nachrichtenagentur Xinhua waren vertreten. Einen Video-Clip und einige Links zu den Berichten finden Sie im Anschluss.

Ohne die Unterstützung der verschiedenen Organisatoren und warmherzigen Menschen, wäre dieses erfolgreiche Konzert nicht zustande gekommen. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgte das Restaurant Shangrila aus der Zoo-Passage mit der Bereitstellung chinesischer Snacks. Der Verkaufserlös wurde komplett gespendet. Den wunderschönen Konzertsaal des Internationalen Theaters Frankfurt stellte Herr Jan Mayer kostenfrei zur Verfügung, der auch bei der Organisation des Benefizkonzerts aktiv mitwirkte. Außerdem unterstützten Firmen und Institutionen aus Frankfurt die Vorbereitung und Durchführung des Events, so die Allianz Generalvertretung Bernard Reiser, DIREKT Sprachreisen, das Konfuzius Institut Frankfurt und Rechtsbeistand & Steuerbevollmächtigter Habermann.

Weitere Informationen:

1. Links zu Medienberichten

- CCTV Video-Clip (News 60 Minuten am 10. Juni 2008)

- CCTV Bericht

- Xinhua Nachrichtenagentur

2) "Frankfurt hilft Sichuan/China" - Kinderhilfsprojekt

Engagierte Frankfurter organisieren mit Unterstützung der Stadt Frankfurt am Main ein Kinderhilfsprojekt im Rahmen der Aktion "Frankfurt hilft Sichuan/China". Geplant ist, durch die gesammelte Spende den Lebensunterhalt von in Folge des Erdbebens verwaisten Kindern der Mittelschulen Fuxing und/oder Dongqi in der Stadt Mianzhu über mehrere Jahre hinaus zu unterstützen. Diesen Kindern soll mit Hilfe der Spende der Besuch der Mindestschulzeit von 9 Jahren ermöglicht werden. Die gesammelte Spende wird von der Stadt Frankfurt sukzessiv an die Waisenkinder der genannten Schulen weitergeleitet.

Es entstehen keine Verwaltungskosten, das gesammelte Geld kommt vollständig den bedürftigen Kindern zugute. Alle Helfer arbeiten ehrenamtlich und unentgeltlich und bezahlen auch ihre mit dem Projekt verbundenen Reisekosten aus eigener Tasche.

Koordinatoren des Spendenprogramms:
Juan Xu (Wiesbaden, Deutschland)

Chuwei Lai und Xianling Lai (Mianzhu, China)

Spendenkonto der Stadt Frankfurt am Main:

Empfänger:

Stadt Frankfurt am Main

Konto-Nr.:

255 954 255

Bank:

Sparkasse Frankfurt

BLZ:

500 502 01

Verwendungszweck:

Spende Frankfurt hilft Sichuan/China

Bezüglich Absetzen von der Steuer beachten Sie bitte:
Bei Zuwendungen bis einschließlich 200 Euro reicht die Buchungsbestätigung der Bank für den Spendennachweis bei der Steuerveranlagung des Spenders aus.

Bei Zuwendungen über 200Euro muss uns der Spender, falls er eine Spendenquittung wünscht, unbedingt seinen Namen und die Anschrift für die Zusendung der Spendenquittung mitteilen.

3) Veranstalter und Organisatoren des Benefizkonzerts "Frankfurt hilft Sichuan/China"

Projektinitiative und -organisation:

China Lounge & China Kultur- und Wirtschafts-Service

mit Unterstützung der

Stadt Frankfurt am Main
Büro der Oberbürgermeisterin
Referat für Internationale Angelegenheiten
Eduard Hechler
Sandgasse 6
60311 Frankfurt am Main
Tel: 069 - 21 23 32 40
Fax: 069 - 21 23 29 68
E-Mail: eduard.hechler@stadt-frankfurt.de
Internet: http://www.frankfurt.de , http://www.internationalesreferat.frankfurt.de

Weitere Unterstützung durch:

Allianz Generalvertretung Bernard Reiser
China Initiative Heidelberg
DIREKT Sprachreisen
Internationales Theater Frankfurt/M.
Konfuzius Institut Frankfurt
Rechtsbeistand & Steuerbevollmächtigter Habermann
Restaurant Shangrila